fon

Möchten Sie mit uns sprechen?

Tel 0 35 71 / 91 38 81

youtube

 

Dieser SG Tab wird bald mit Bildern gefüllt

Link verschicken   Drucken
 

Heilpädagogische KITA "Bussi Bär"

 

Bussi Bär

 

 

In unserem Haus wurden 19 Lernwerkstätten eingerichtet, die den Kindern die Möglichkeit bieten, ihren Aktionsradius und ihre Tätigkeiten selbst mit zu gestalten. Die vielfältigen Lernumgebungen bieten gute Voraussetzungen für eine optimale Entwicklung Ihres Kindes.

 

Der Sächsische Bildungsplan ist ein Leitfaden für die pädagogischen Fachkräfte in unserer Kindertagesstätte und ist verbindliche Grundlage für unsere pädagogische Arbeit. Wir bilden die Basis für lebenslanges Lernen.

 

Wir geben Ihrem Kind genügend Zeit, mit allen seinen Sinnen, sich selbst und seine Umwelt zu entdecken, zu verändern und zu entwickeln.

 

Jedes Kind erhält vielseitige und abwechslungsreiche Möglichkeiten, sich entsprechend seinem Entwicklungsstand und seinen Besonderheiten individuell zu entwickeln. Durch die besonderen räumlichen und personellen Bedingungen in unserer heilpädagogischen Kindertagesstätte haben wir hervorragende Voraussetzungen für eine bestmögliche Gesamtentwicklung jedes einzelnen Kindes.

 

Unsere zusätzlichen Angebote:

 

  • Spielstunde für Familien mit Kindern, die noch keine Kita besuchen

  • Erstellen von Entwicklungsberichten / Förderplänen nach ICF-CY

  • Zusammenarbeit mit der Integrationskindertagesstätte "Max und Moritz"

  • Psychomotorik / sensomotorische Integration

  • snoezelen, basale Stimulation

  • Ergotherapie, Physiotherapie, Logopädie

  • Sprachförderung

  • Montessoripädagogik

  • Tiergestützte Therapie

  • Diagnostik

  • Interdisziplinäre Zusammenarbeit

  • Elternnetzwerk, Elternseminare

  • Familienbildung

 

 

Ansprechpartner:

Manja Schuricht

Kersten Bether

Kerstin Fischer-Preiß

 

Wir haben für Sie von Montag- Freitag

von 6.00 Uhr-16.30 Uhr geöffnet.

(bei Bedarf bis 18 Uhr)

 

 

Integration und Inklusion heißt für uns ein „Miteinander“ und „Füreinander“ und die Erweiterung von Möglichkeiten für Selbstbildungsprozesse entwicklungsverzögerter und behinderter, altersgerecht entwickelter, entwicklungsschneller Kinder und Immigrantenkinder. Deshalb schaffen wir für alle Kinder eine Atmosphäre, in der gemeinsames Leben, Spielen und Lernen möglich ist.

 

Es ist uns wichtig, dass alle Kinder ihr Kind-Sein und ihr Mensch- Sein erleben können und nicht auf ihre Besonderheiten fixiert bzw. reduziert werden. Jedes Kind wird in seiner Individualität (Entwicklungsniveau) wahrgenommen und in der Gemeinsamkeit mit anderen Kindern in seiner Gesamtentwicklung gefördert. Das Kind entdeckt seine eigene Persönlichkeit mit allen Sinnen „wer bin ich, was kann ich“.

 

 

Gesetzliche Grundlagen:

 

  • Leistungen über SGB  XII §§ 53, 54 i. V. m. §§ 55, 56 SGB IX
  • für Behinderte und von Behinderung bedrohte Kinder
  • für seelisch, chronisch kranke, entwicklungsverzögerte Kinder im nichtschulpflichtigem Alter im Sinne der Eingliederungshilfe 

 

 

Personalschlüssel:

 

  • 1 pädagogische Fachkraft : 3,0 Kinder

  • 1 pädagogische Fachkraft : 4,5 Kinder

  • 1:1 Betreuung auf Antrag möglich

 

 

Unser Team verbindet die bewährten Elemente der gruppenbezogenen Arbeit mit den Vorteilen der offenen Arbeit. Traditionelle Gruppenstrukturen sind erhalten geblieben, und alle zur Verfügung stehenden Bereiche, inklusive der einzelnen Gruppenräume stehen den Kindern täglich von 8.30-11.30 Uhr in Form von Lernwerkstätten zur Verfügung, um den Selbstbildungsprozess jedes einzelnen Kindes anzuregen.

 

Diese bieten den Kindern die Möglichkeit, ihren Aktionsradius und ihre Aktivitäten selbst mit zu gestalten.

 

Die vielfältigen Lernumgebungen bieten gute Voraussetzungen für die Gruppen- bzw. Untergruppenarbeit, für die Einzelförderung und für Therapien.

 

 

Lernwerkstätten, mit spezieller, materieller Ausstattung, Geräten und Mobiliar:

 

  • Montessoriwelt für Sinnestätigkeit, Sprache und Mathematik

  • Puppenstube, als Mittel, um Kontakt herzustellen, soziale Regeln auszuhandeln und Rollen auszuprobieren

  • Spieleparadies, gemeinschaftliches Erlernen und Erleben von Spielen unterschiedlichster Art

  • Kreativ-, Töpfer- und Holzwerkstatt für bildnerisch, kreative Betätigung, Umgang mit Werkzeug, unterschiedliche Materialerfahrungen

  • Labor/ Experimentierwerkstatt, für Neugier und Entdeckergeist, Exkursionen in der Natur

  • Bibliothek, literarisches Verstehen und Genießen anregen, Wissensvermittlung und Kommunikation

  • Sport-, Psychomotorik-, Bewegungsraum und Bällchenbad, für sportliche Aktivitäten und psychomotorische Angebote zum lustvollen, körperlichen Betätigen, zur Wahrnehmungs- und Geschicklichkeitsschulung, für Physiotherapie

  • Ton- und Musikstudio, zum fröhlichen Musizieren, Musik empfinden und erfinden, zum Aktivieren von Gefühlsbereichen und aufarbeiten von Erlebnissen durch Musik und Geräusche und zur freien tänzerischen und darstellenden Improvisation

  • Snoezelenraum, für tiefgreifende Sinneswahrnehmungen mit Musikwasserbett

  • Matschraum, zum Matschen und zur ganzheitlichen Körperwahrnehmung mit vielfältigen Materialien

  • Koch- und Backwerkstatt, Erwerb von lebenspraktischen Fähigkeiten und Fertigkeiten, Anregen aller Sinne

  • Theater/ Verkleiden zum Ausprobieren vielfältiger Rollen auf unserer Bühne und beim Handpuppenspiel

  • Baustelle für aktives Handeln, technisch- konstruktives Denken, Raumvorstellungen, Rhythmik und Gleichmaß

  • Garten, Ausprobieren unterschiedlicher Bewegungsmöglichkeiten, Sinneserfahrungen sammeln, Natur und Jahreszeiten hautnah erleben